Die EMMAske

ACHTUNG, AKTUELL!

Liebe Interessierte,


durch einen R.SH-Beitrag in der Wach-Mittmann-Show am vergangenen Mittwoch, den Basses Blatt Artikel, der bereits am letzten Samstag (18.04.20) online veröffentlicht wurde, und die aufkommende Maskenpflicht, hatte Emma in den vergangenen Tagen einen so großen Nachfrageschub, dass sie nun eine sehr, sehr lange Bestellliste hat. Dafür und durch die hohe Spendensumme, die schon jetzt für den Wildpark Eekholt zusammengekommen ist, ist Emma sehr dankbar. Da zeitgleich die (Heim)Schule am Montag auch wieder begonnen hat, hat sie jedoch beschlossen, in der kommenden Zeit die bestehenden Bestellungen abzuarbeiten und zeitgleich vorerst keine Bestellungen mehr anzunehmen. Bitte seid darüber nicht böse! Emma selbst und auch wir als ihre Eltern sind überwältigt von dem großen Zuspruch und bedanken uns jetzt schon für so viel Interesse und Unterstützung. Zeitgleich ist es aber auch unsere Aufgabe, Emmas Grenzen zu erkennen diese zu schützen.

Bei weiterem Bedarf nach Mund-Nasen-Schutzmasken möchten wir auf die vielen kleinen lokalen Läden verweisen, wie z.B. Emmas Lieblings-Nähladen Stofferlebnis in Bad Segeberg, die mit viel Fleiß zurzeit Masken produzieren (und wie so viele andere Läden seit dem 20.04. wieder geöffnet haben!). Unterstützt diese, damit sie weiterhin gut durch die Krise kommen und auch später noch für euch da sein können!

Alternativ oder bei Großbestellungen könnt ihr auch bei Fynn Kliemann bestellen. Er lässt Mund-Nasen-Bedeckungen fair in Europa produzieren und verkauft diese ohne Gewinn für wirklich günstiges Geld unter https://www.oderso.cool/produkt/wiederverwendbare-mundbedeckung/ Eine wirklich tolle Sache! Danke, Fynn!

Mittlerweile hat Emma das Nähen beendet und ihre Spende übergeben. Hier findet ihr mehr über das Ergebnis und die Übergabe an den Wildpark Eekholt.


Vielen Dank noch einmal, bleibt alle gesund und optimistisch!

 

Eure Emma mit ihrer Familie


Inlay

Schützend.

Die Maske ist doppelwandig genäht und die Falten auf der Innenseite ermöglichen, ein Moltontuch, ein gefaltetes Küchentuch oder eine Binde zur Aufnahme der Atemfeuchtigkeit unterzubringen. Diese Inlays können dann bei Bedarf leicht getauscht werden.


Passend.

Ein eingenähter, auf die Nasenform leicht anpassbarer Metallbügel (aus einem Heftstreifen), schließt die Oberkante weitestgehend ab und ist besonders für Brillenträger angenehm, da so die Brille durch die aufsteigende Atemluft nicht so schnell beschlägt.

Bügelfalten erlauben den Zug und einen anliegenden Abschluss unter dem Kinn, so dass Mund und Nase bedeckt sind. Durch die schmale Vernähung an den Seiten, schließt die Maske auch seitlich relativ gut ab und "steht nicht offen".


Bandeinstellung

Universell.

Die Maske ist "One-Size" genäht. Egal ob großer oder kleiner Kopf, die Maske passt. Möglich wird dies durch selbst in der Länge einstellbare Zuggummis.

Auf Anfrage können auch kleine Masken für Kinder genäht werden.

 


Zuschnitte

Natürlich.

Die Maske ist aus 100% Baumwolle ohne bekannte Reizstoffe genäht und waschbar bei hohen Temperaturen (hierzu sollte nur der Metallbügel entfernt werden).


Individuell.

"Masken sehen klinisch und angsteinflößend aus." Nicht so die EMMAske! Hier hat jeder die Auswahl zwischen verschiedenen Designs und fröhlichen Farben, die zu einem passen.


Die Designs:


Die Spende.

Materialkosten: 1,50 EUR
Guter Zweck:      3,50 EUR
                               5,00 EUR/Maske

Der Gewinn wird komplett gespendet. Emma möchte mit den Masken nichts verdienen, sondern ihren Beitrag zur Lösung der Corona-Krise leisten und durch die Einnahmen dort helfen, wo es durch die Krise momentan besonders gebraucht wird.

Wer ihr jedoch etwas zusätzlich zukommen lassen möchte, kann dies natürlich gerne tun. Sie spart für eine eigene Nähmaschine... :-)


Eekholt

Der gute Zweck.

Emma hat sich entschieden, auch auf Bitten ihrer kleinen Schwester Lotte, den Gewinn, der nach Kosten übrig bleibt, komplett an den Wildpark Eekholt zu spenden. Der Wildpark leidet momentan -wie viele andere Einrichtungen auch- ganz besonders unter der Krise. Durch das Geld soll mind. eine Tier-Patenschaft ermöglicht werden. Wer selber zusätzlich spenden möchte, kann dies hier tun.


Wo komme ich eine Behelfsmaske?

1. Direkt bei uns in der Praxis.

2. Per Mail unter info@physio-manteyberg.de: Bitte gebt Anzahl, Designwunsch und eure Adresse an.

Wir verschicken auch gerne (+ Porto).

Gezahlt werden kann bar in der Praxis oder per Überweisung.


Emma

Emma

Das ist Emma. Emma ist die ältere unserer beiden Töchter. Und Emma wurde durch unsere liebe Nachbarin Margrit, die mit einer gekauften Behelfsmaske unzufrieden war, inspiriert, selber eine Behelfsmaske zu nähen. Nach jahrelangem Nähhobby, einigen Nähkursen und mit momentan viel verfügbarer Zeit hat Emma sich ans Werk gemacht. Sie hat sich informiert, Prototypen genäht, Schnittmuster und Materiallisten erstellt und hat sich Material bei der lokalen Stoffdealerin ihres Vertrauens besorgt. Und seitdem sitzt unsere 13-Jährige in ihrem Zimmer und produziert Maske für Maske.

Ihr Ziel: So viele Menschen in unserem Umfeld wie möglich vor einer Infektion zu schützen und ihnen mehr Sicherheit für ihren Alltag zu geben - und das mit einem fröhlichen, freundlichen Look. Praktisch und mehrfach verwendbar sollte es außerdem sein. Und es soll über den eigentlichen Nutzen heraus etwas Gutes tun. Und schwupps: Fertig ist die EMMAske!

Bleibt gesund!


DANKE an:

Margrit für die tolle Idee!

Stofferlebnis für eine Stoff-Spende und die weitere Materialversorgung!

Lotte für die schöne Idee mit Eekholt!

Allen Spendern von fehlenden Gummilitzen!

Allen Käufern/innen für die Unterstützung!

Und vor allem: Allen Menschen, die unseren Alltag momentan am Laufen halten!


Eindrücke aus der Nähstube


Bitte beachten (Disclaimer)!

Da Emma die Masken ausschließlich selber näht, sind ihre Produktionskapazitäten begrenzt. Außerdem ist es momentan immer schwerer an Material zu kommen. Daher kann es sein, dass die Masken schnell ausverkauft sind und danach keine weiteren produziert werden können.

Die Maske ist eine Behelfsmaske und keine medizinische Maske. Sie schützt gegen grobe und direkte empfangene Spuckpartikel und vermindert die eigene Verteilung von ebendiesen, dichtet jedoch nicht vollständig gegen Viren, wie Masken des Standards FFP2 oder FFP3, ab.

Die Maske darf ohne die vorige Entfernung des Metallbügels nicht in der Mikrowelle getrocknet werden (Funkenschlag/"Blitze").

Eine Produktgarantie und/oder Gewährleistung besteht nicht.

Die Nutzung der Maske erfolgt auf eigene Gefahr. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.